Tel: (Türkei Office)

+90 (0)4322 152 092
+90 (0)5303 492 793
Logo

Tel: (Austria Office)

+43 (0)1 913 70 85

Tel: (UK Office)

+44 (0)7817 355 669
+44 (0)7917 358 241

Kult- & KulturReisen durch OstAnatolien
~ EasternTurkeyTours ~

  Home     Unsere Touren     Ski Touren     Broschüren     Info Buchungen     Über uns     FAQ     Kontakt
  travel information and faq's about holidays to Eastern Turkey  


Reiseinformationen - Fragen & Antworten zur östlichen Türkei


Warum sollten Sie mit uns reisen?
Wir sind eine lokales Familienunternehmen aus Gevas am Vansee und haben unseren Firmensitz in der Stadt VAN (auch „die Perle des Ostens...“ genannt - „The Pearl of the East...“). Weil wir vor Ort sind, kennen wir unsere Region besser, als jeder andere. Darüber hinaus, bieten wir von allen Reiseveran-staltern die größte Auswahl an Reisetouren durch die östlichen Türkei und Kappadokiens an. Unsere Erfahrung und die vielen Jahre im Dienste unserer Kunden, ermöglichen es uns, Reiserouten und Touren mit einem hohen Maß an Flexibilität und Sicherheit, auf die besonderen Bedürfnisse der Besucher unserer Region zu zuschneiden.

 

Was verstehen wir unter Nachhaltigkeit, bzw. verantwortlichem Tourismus?
Als Unternehmen, in einer weniger touristisch genutzten Regionen dieser Welt, wo weit verbreitet traditionelle Lebensformen immer noch praktiziert werden, fühlen wir uns stark an die Prinzipien nachhaltiger und verantwortungsbe-wusster Tourismuskonzeptionen gebunden.

Tourismus hat die beachtliche Fähigkeit, Gemeinden und Regionen sowohl zu erhalten und zu bereichern, als auch die Macht, sie zu zerstören. Wir haben eindeutig eine Verantwortung denen gegenüber, die wir besuchen: Es ist wichtig, dass Tourismus nicht nur die Gemeinden bereichert, die von unseren Gästen aufgesucht werden, sondern dass die Reisenden unsere Region auch wieder bereichert und motiviert verlassen.

Wir halten u.a. auf unserer Homepage fest: Wir richten unser Handeln danach aus, dass einerseits lokale und kleine Unternehmen Anteile an den Einnahmen und Wissen durch unsere Gäste erhalten, andererseits aber auch unseren Gästen im Gegenzug die Gelegenheit geboten wird, Gastfreundschaft und kulturellen Reichtum unserer Region zu erfahren. Unsere Aufgabe ist es „unsere guten nachbarschaftlichen Beziehungen“ in die Welt zu tragen, für ein besseres gegenseitiges Verständnis unter uns ALLEN.

Ein Beispiel, wie wir sicherstellen, dass lokale Gemeinschaften und Unternehmen auch Vorteile aus unserem Geschäft ziehen, ist die Art wie wir unsere ständigen Transport-Agenden lösen.

Unsere Partner sind keine großen nationalen Anbieter, wir verzichten auch auf einen eigenen Fuhrpark. Lokal-ansässigen Betreiber sind es, die für uns arbeiten. Einer unserer Betreiber ist der Eigentümer und Unternehmer Faruk. Wir arbeiten mit Faruk ATACAN seit 10 Jahren zusammen. Er ist ein typischer Kleinunternehmer, auf den die lokale Wirtschaft in unseren weiten Regionen setzt.

Faruk ist Familienvater von zwei kleinen Kindern. Er kommt aus der Stadt VAN und er betreibt einen VW 17 Sitz Mini-Bus. Der Wagen ist mit allem Komfort ausgestattet, einschließlich A/C, Kühlschrank und TV - Dieser Mini-Bus ist sein ganzer Stolz - Er vermittelt das Gefühl von Stolz, Hingabe und persönlichem Service in seiner Arbeit: und genau damit können die großen Betreiber einfach nicht mithalten.

Ein weiterer Betreiber mit dem wir zusammenarbeiten, ist Harun DAYAN. So gehört auch er seit Kurzem zu unserer erweiterten "Familie". Als junger Unternehmer wird er noch in diesem Jahr heiraten, lebt bei seinen betagten Eltern, denen er mit seinen Brüdern eine wichtige Stütze bietet.

Harun betreibt einen Mercedes 17-Sitzer, welcher gemeinsam mit anderen Annehmlichkeiten auch einen Wi-Fi-Anschluss besitzt (drahtloses Lokales Funknetzwerk, ähnlich dem WLAN-System). Wann, und wo immer wir können, nutzen wir unser umfangreich-vernetztes Wissen, um Geschäftschancen, auch denjenigen zukommen zu lassen, die das wirtschaftliche Fundament unserer Region sind: „Die regionalen Kleinunternehmer!“

 

Wie sicher ist es, in... - und rund um die Türkei zu reisen?
Die Türkei gilt als eines der sichersten Länder der Welt: die Kriminalitätsrate ist, verglichen mit den meisten westeuropäischen Ländern, geringer...

Trotzdem empfehlen wir bewusst an die Sicherheit zu denken und als international Reisenden, in der Türkei die gleichen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, die sie auch anderswo vorsehen würden. Es muss allerdings erwähnt werden, dass Interpol die Türkei als eines der sichersten Reiseziele in Europa bezeichnet. Statistisch gesehen, ist ein Reisender wahrscheinlich sicherer in der Türkei, als zu Hause.

Im Osten der Türkei, wurden in den letzten Jahren Sicherheitsfragen wegen politischer Bedenken überprüft und die Sicherheitslage hat sich augenscheinlich wieder normalisiert, was übrigens für jedes beliebte Touristenziel im Land zutrifft. Mit einer militärischen und polizeiliche Präsenz in den östlichsten Provinzen des Landes muss der Reisende rechnen, wie etwa in, oder rund um Agri, Van und Bitlis. Behördenkontakte an den Kontrollstellen sind jedoch, ohne Ausnahme, höflich und von Natur „Routine“.

Die türkische Regierung nimmt Flugsicherheit sehr ernst und beaufsichtigt streng die internationalen wie auch die inländischen Flüge. Die US-Flugsicherung (Federal Aviation Administration [FAA]) hat die Zivilluftfahrtbehörde der Türkei auf Kategorie-1 gesetzt. Die Sicherheits-Standards bei der Überwachung des türkischen Flugbetriebs stimmen voll mit den Regeln der internationalen Luftfahrt überein. Nach dem 11. September, waren die Turkish Airlines in der Tat einer der ersten internationalen Flug-gesellschaften, die von der FAA die Genehmigung erhielten, wieder in die Vereinigten Staaten zu fliegen.

 

Brauche ich ein Visum?
Die meisten ausländischen Staatsangehörigen benötigen ein Visum für die Türkei. Allerdings können Bürger des Vereinigten Königreichs und Irlands, den EU-Ländern, den USA, Kanada, Neuseeland, Australien und Südafrika das Visum bei der Einreise gegen eine Schutzgebühr (am Flughafen/Grenzstelle) erwerben. Es ist wichtig, dass Ihr Reisepass mindestens 6 Monate vor dem Datum des Verlassens der Türkei noch gültig ist. Diese Regelung gilt auch für viele andere Staatsangehörige. Bitte, prüfen Sie Ihre Reisepapiere (Pass) bei der Vorbereitung zu Ihrer Reise.

 

Wann ist die beste Zeit, in die Türkei zu reisen?
In der Türkei erleben Sie eine sehr breite Palette von geografischen und klimatischen Zonen. Sie reichen von nassen und feuchten Regionen, entlang der Schwarzmeerküste, bis zu heißen und trockenen Gebieten, entlang der südlichen Mittelmeerküste und den südlichen Landesgrenzen.

In die Türkei kann man in jeder Zeit des Jahres reisen und eine breites Ange-bot an kulturellen und sportlichen Einrichtungen, sowie Sehenswürdigkeiten genießen. Allerdings gilt als Hochsaison für Türkei-Reisen, die Zeit von April bis Oktober. Während der Urlaubssaison im Juli, August und September, können die Temperaturen hoch sein – Standortbedingt von niedrigeren 30° bis zu hohen 40° Grad Celsius.

Außerhalb der Urlaubssaison sind die Temperaturen entlang der Küstenregionen viel kühler. Im Landesinneren liegt in den östlichen Berggebieten häufig Schnee, manchmal bis über einen Meter hoch. Viele Besucher genießen die Frühling- und Herbstsaison, die milde Witterung und die geringere Anzahl von Touristen. Die perfekte Zeit für einen Besuch des „Anatolischen Ostens“, ist der Frühling mit seiner unglaublichen Fülle wilder Blumen und seltener Pflanzen - und der ungestörten Tierwelt – Es blüht und duftet, sprießt, summt, brummt, zwitschert und flattert – einfach wunderschön...

Für weitere Detail-Informationen über regionale, klimatische Bedingungen, wenden Sie sich bitte direkt an uns, oder besuchen Sie die Website des türkischen Wetterdienst: www.meteor.gov.tr ...

...oder lesen alternativ eine kurze Zusammenfassung: www.doineedajacket.com

 

Wie sollten sich Besucher in der Türkei kleiden?
Freizeitkleidung reicht für die meisten Tour-Exkursionen aus; ebenso normale Badesachen für den Strand oder die diversen Seeufer.

Beim Besuch von Moscheen oder anderen religiösen Einrichtungen gelten besondere Bekleidungsvorschriften. Frauen sollten Hosen oder Röcke (bis zum Knöchel) tragen und ihre Köpfe, Schultern und Oberarme mit einem Schal bedecken. Weder Männer noch Frauen sollten Shorts tragen

 

Gesundheit und Medizinische Einrichtungen
Grundlegende gesundheitliche Vorsichtsmaßnahmen sind in der Türkei genau so notwendig, wie in jedem anderen Land. Alle pharmazeutischen Produkte sind auch in der Türkei erhältlich. Die meisten kann man direkt über den Ladentisch kaufen. Es ist aber wichtig zu wissen, welche Medikamente Sie einnehmen müssen (vor allem informieren Sie sich, welche Generika anstelle der verschriebenen Markenprodukte verwendet werden dürfen).

Zum Beispiel: Ranitidine anstatt Zantac, Diclofenac anstatt Voltaren oder Zipsor, Loperamid anstatt Imodium und so weiter...

Apotheken sind im ganzen Land, in den Städten und Gemeinden effizient besetzt und gut ausgestattet. Gesundheitszentren und Kliniken stehen in allen Städten und Gemeinden mit Ärzten und medizinischem Personal zur Verfügung. Viele sprechen Englisch und/oder andere europäische Sprachen und sind nach westlichen Standards geschult. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, bevor Sie auf Ihre geplante Türkei-Reise gehen, eine Standard-Reiseversicherung beim Verband türkischer Reisebüros TURSAB abzuschließen.

 

Wie leicht kann ich Kontakt nach Hause, bzw. international von der Türkei aus aufnehmen?
Die Türkei ist voll mit der globalen Datenautobahn verknüpft. Zellular- und Mobilfunknetze sind alle in der Türkei kompatibel. Dies gilt auch für abgelegene Gebiete. Trotzdem sollten Sie dies mit Ihrem heimischen Netzbetreiber überprüfen, um eine Verbindung für Ihr Zellular-Telefon zu gewährleisten und kostspielige Telefonrechnungen zu vermeiden. Internet Cafes sind im ganzen Land und auch in kleinen Städten weit verbreitet. Viele Hotels bieten PCs an. Zu Ihrer Überraschung, werden Sie feststellen, dass fast alle Hotels - große und kleine, ländliche und städtische – kostenlos, ausgezeichnete Funk-Internet-Anschlüsse zur Verfügung stellen.

 

Welche Stromanschlüsse gibt es in der Türkei?
In der Türkei sind Anschlüsse mit 220 Volt, 50 Hz, Schuko-Steckersystem (Typ F, CEE 7/4) im europäischen Stecker-Stil üblich, die in die ausgesparten Steckdosen-Punkte passen.

Vier- und Fünf-Stern-Hotels bieten oft Nordamerikanische Steckersysteme mit 120 Volt, 60 Hz Unterputzdosen (Punkte) an - geeignet für Nordamerikanische Flach-Stift-Stecker.

Überprüfen Sie Ihre Geräte, bevor Sie Ihre Türkeireise antreten, damit Sie sich rechtzeitig auf etwaige Sonderformen der Netzverbindung vorbereiten können.

Viele Geräte mit eigenen Netzteilen (wie Laptops und Digitalkameras) können entweder mit 110 - 120 Volt oder 220 – 240 Volt-Steckdosen/Punkte verbunden werden. Die Geräte passen die Spannung automatisch auf das Netz an (aber Sie brauchen möglicherweise einen Steck-Adapter, der in die vertieften Steckdosen/Punkte passt).

 

Wie schmeckt das Essen in der Türkei?
Die Türkische „Cuisine“, wie auch die Französische und Chinesische, gehört zu den größten und vielfältigsten Küchen der Welt. Sie ist das Erbe des Osmanischen Reiches und ein echter Ausdruck der "fusion cuisine" (Fusionsküche = Kombination unterschiedlicher Esskulturen und Kochkünste sowie die Vermischung klassischer Regional- und Nationalküchen). Sie verbindet die Koch-Elemente des Balkans, Zentralasiens, dem Nahen und dem Mittleren Osten mit starken türkischen Elementen. Starke Einflüsse stammen auch aus den vielfältigen anatolischen Regionen. Die Vielfalt der türkischen Brotsorten, Gebäck und Kuchen gleichen, oder übersteigen sogar die französische Backkunst. Saisonale und regionale, frische und gesunde Zutaten sind das Herz der türkischen Küche. Sie werden jede Mahlzeit genießen.

 

Welche Attraktionen bietet die Türkei in Bezug auf religiöse Geschichte?
Die Geschichte war großzügig zur Türkei: Sie wurde zum Schmelztiegel von drei großen Weltreligionen – dem Christentum, dem Judentum und dem Islam.

Die Türkei ist eines der wenigen Länder, in denen alle drei Religionen über Jahrhunderte friedlich nebeneinander existierten. Es gibt hier viele wichtige Orte (Wahlfahrtsorte), die für Menschen aller Glaubensrichtungen von hohem Interesse sind.

Christentum
Zunehmend entdeckt man die wichtige Rolle der Türkei, die sie in der Geschichte des Christentums gespielt hat. Türkeibesucher können viele prächtige Kirchen entdecken. Einige sind fast so alt wie das Christentum selbst. Man kann sich etwa auf die Spuren der Heiligen, Petrus & Paulus, aus der biblischen Stadt Antiochia (der heutigen Stadt Antakya) begeben und die unterirdischen Kirchen von Kappadokien besuchen. Wichtige Ereignisse in der Geschichte des Christentums haben sich in der Türkei zugetragen.

Das atemberaubende Kloster der Jungfrau Maria liegt in Trabzon am Schwarzen Meeres, in einem bekannten Klosterzentrum aus dem 4. Jahrhundert. Am Rande einer l.200 Fuß (365,76 Meter) hohen Klippe, nur zu Fuß erreichbar, beherbergte es einige der größten Denker der orthodoxen Kirche.

Ein anderer wichtiger religiöser Ort ist die schöne, im 11. Jahrhundert erbaute, armenisch-orthodoxe Kirche des „Heiligen Kreuzes“ auf der Insel Akdamar am Vansee. Sie ist von zentraler Bedeutung für die armenische religiöse Geschichte im Osten der Türkei.

Im Südosten der Türkei finden Sie eine Reihe von aktiven syrischen Klöstern, vor allem das beeindruckende Kloster „Deir Az-Zafaran“ (Zafaran = Safran Kloster) in der Nähe der Stadt Mardin. Das „Zafaran Kloster“ ist deshalb von besonderem Interesse, da die Liturgie in der Sprache Christi, in Aramäisch abgehalten wird. Der Standort des Klosters war ein Ort religiöser Verehrung, lange bevor er vom Christentum in Anspruch genommen wurde. Es wird vermutet, dass an gleicher Stelle bereits 2.000 v. Chr. ein Tempel stand. Noch immer ist es möglich, diesen antiken Tempel zu besuchen. Er ist intakt und bildet die Grundlage des Klostergebäudes.

Judentum
Seit der Antike hat das Judentum eine kontinuierliche Präsenz in der Türkei. Schrifttafeln auf Hebräisch und Menorot (siebenarmige Leuchter - ein Symbol des Judentums seit der Antike) in Stein getrieben, zeugen an historischen Stätten wie Ephesus, Kusadasi, Priene, Hierapolis, Pamukkale von der langen Geschichte der Juden in der Türkei.

In Sardes, in der Nähe von Izmir, finden Sie die Reste der größten antiken noch existierenden Synagoge aus dem 3. Jahrhundert nach Christus. Ihre Fresken und Mosaike deuten auf eine große, gut etablierte und erfolgreiche jüdische Gemeinde in Sardes hin.

Nach der Legende der großen Sintflut, ist die Arche Noah auf dem Berg Agri (Ararat) gestrandet. Als das Hochwasser zurückgegangen war, stieg Noah und seine Familie vom Berg Ararat herab zu der fruchtbaren Igdir Ebene und begann die Neuansiedlung der Welt.

Die Spuren der jüdischen Patriarchen Abraham und Hiob (Ijob) führen ebenfalls in den Osten der Türkei. Şanlıurfa (auch: Urfa genannt) in der Südosttürkei ist als Stadt der Propheten bekannt. Eine Höhle soll der Geburtsort des Propheten Abraham sein. Diese hat sich rasch zu einem Wallfahrtsort entwickelt und wird nun von der Halil Rahman Moschee umgeben. Es wird angenommen, dass der Prophet Hiob (Ijob) sieben Jahre lang, während der Genesung einer Krankheit in einer anderen Höhle im Bezirk Eyyubiye, zwei Kilometer südlich von Şanlıurfa entfernt, gelebt hatte. Er war für seine Geduld berühmt geworden.

Juden haben in der Türkei seit Jahrhunderten Toleranz und Frieden genossen. Nachdem die jüdischen Gemeinden in Spanien und Portugal im Jahre 1492 während der Inquisition ins Exil geschickt wurden, begrüßte Sultan Beyazit II. sie im Osmanischen Reich. Viele jüdische Gemeinden gedeihen seither in der modernen Türkei.

Islam
Türkei-Besuchern bleibt die Bedeutung des Glaubens im Alltag der Menschen nicht verborgen: regelmäßig wird im täglichen Zyklus von Minaretten, welche die Skyline jeder Stadt prägen, zum Gebet aufgerufen. Der Aufruf ist fünf Mal am Tag zu hören und lädt die Gläubigen ein, ihr Gesicht in einem täglichen Gebetsritual, Richtung Mekka zu wenden.

Obwohl die Türkei eine säkulare Demokratie ist und Religionsfreiheit für alle Menschen garantiert wird, ist der Islam die vorherrschende Religion des Landes. Die Wurzeln des Islam liegen in der Türkei im 10. Jahrhundert. In den folgenden Jahrhunderten haben Seldschuken und Osmanen beeindruckende Moscheen und religiöse Institutionen mit eleganter Innenausstattung und imposanten Kuppeln und Minaretten aufgebaut. Nahezu jede Stadt der Türkei besitzt eine Moschee von historischer oder architektonischer Bedeutung. Der Osten der Türkei ist besonders reich an einigen frühen religiösen und kulturellen Stätten der Seldschuken.

Vorchristliche religiöse Stätten
Vorchristliche religiöse Stätten sind ebenfalls von entscheidender Bedeutung für die kulturelle und religiöse Entwicklung unserer Welt. Viele dieser Standorte befinden sich ebenfalls in der östlichen und südöstlichen Türkei.

Zu den bemerkenswerten archäologischen Funden gehören die wahrscheinlich frühesten religiösen Bauten des ca. 12.500 Jahre alten Bergheiligtums und der Tempelanlage in Göbekli Tepe in der Nähe von Şanlıurfa im Südosten der Türkei. Man kann die Göbekli Tepe archäologische Stätte besuchen und die laufenden Ausgrabungen beobachten.

 

Werden Impfungen für die touristische Einreise in die Türkei benötigt?
Es werden keine zusätzlichen Impfungen für internationale Reisende benötigt: Die üblichen Impfungen und Immunisierungen genügen. Reisende, welche die südöstliche Grenzregion besuchen, können/sollten sich allerdings zusätzlich mit Medikation gegen Malaria, während der Sommermonate, schützen.

Falls Sie weitere Fragen zum Thema Reisen in die Türkei haben, wenden Sie sich bitte an uns und nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Sie können uns über folgende Kontakte erreichen:

Sabahattin (Türkisches Büro)
Email:
info@easternturkeytour.org

Nick (UK-Office/Büro)
Email:
nick@easternturkeytour.org

Sally (UK-Office/Büro)
Email: sally@easternturkeytour.org

 

Alkans Tour Agency logo Eastern Turkey
~ EasternTurkeyTours ~
Tel: (UK Office) +44 (0)7817 355 669
+44 (0)7917 358 241
Tel: (TK Office) +90 (0)4322 152 092
+90 (0)5303 492 793

 
 
Göbekli Tepe/Gire Navokê Der weltweit erste Tempel
(Artikel: National Geographic Veröffentlicht: Juni 2011 (Englisch)
gobekli tepe
end bar
Klicken sie hier, um den Artikel zu lesen
other end bar
 
Interessante Lektüre ...

Es gibt eine Reihe guter Bücher, die über Fakten und Geschichte der zentralen und östlichen Türkei berichten. Hier finden Sie eine kleine Auswahl:

 
Eastern Turkey Travel guide

Ost-Türkei (Bradt Travel Guide)
von Diana Darke
(Gebundene Ausgabe- 20 Februar 2011/Englisch)

Sie erhalten einen 25% Rabatt auf den Kauf dieses Buches. Einfach den Code eingeben: ETT25, wenn beim Bezahlen aufgefordert wird.

 
Eastern Turkey Travel guide

Türkische Reflektionen
Die Biografie eines Orts (Englisch)
von Mary Lee Settle

 
Eastern Turkey Travel guide

Jenseits des Ararats
Eine Reise durch die östliche Türkei (Englisch)
von Bettina SELBY (Taschenbuch - 6. Januar 1994)

 
Eastern Turkey Travel guide

Reise zu Pferd durch die Ost-Türkei und dem Iran (Englisch)
von Christina DODWELL
Mai 1989

 
Eastern Turkey Travel guide

Der lange Marsch: Xenophon und die Zehntausend
(Englisch)
von Robin Lane FOX
(Gebundene Ausgabe -
14. September 2004)

 
Eastern Turkey Travel guide

Der Tanz mit dem Tod (Inspektor Ikmens Geheimnisse)
(Englisch)
von Barbara NADEL
(Taschenbuch - 5. Juni 2006)

 
Eastern Turkey Travel guide

Fluss der Toten (Englisch)
von Barbara Nadel
(Gebundene Ausgabe - 8. Januar 2009)

 
Eastern Turkey Travel guide

Des Sultans Siegel: Ein Roman (Englisch)
von Jenny B. White
(Gebundene Ausgabe - 13 April 2007)

 
Eastern Turkey Travel guide - Noahs Ark

Des verlorenen Schiff Noahs: Auf der Suche nach der Arche am Ararat (Englisch)
von Charles Berlitz
(Gebundene Ausgabe - Februar 1987)

 
Eastern turkey tours travel book reference - Journey to Kars

Reise nach Kars - Ein moderner Reisenden im Osmanischen Reich (Travel Library (Englisch)
von Phillip Glazebrook

 
Lords of the Horizons- a history of the ottoman empire

Herren des Horizonts: Eine Geschichte des osmanischen Reiches (Englisch)
[Taschenbuch]
von Jason Goodwin

 
the turkish embassy letters book

Briefe der türkischen Botschaft
(Englisch)
von Lady Mary Wortley Montagu

 
Eastern turkey tours travel book reference - Ataturk

Ataturk (Englisch)
von Andrew Mango
(Gebundene Ausgabe - 16 Februar 2004)

 
Sehen Sie sich unsere Palette von Touren an
   

„EasternTurkeyTours“ ist ein Produkt des Reiseunternehmens „Alkans Tour“ | Design : The Graphics Department / PC1 Ltd.
Webmaster: Roman SMETANA, Redaktion: Mag. Klaus PETERMANN – Inhalt & touristische Organisation: Sabahattin ALKAN
Diese Website kann man am besten in einer Auflösung von 1024x768 oder größer ansehen.